13.09.20

Artemis Gold: Definitiv halten und weiter zukaufen

Wie die Mitglieder und Leser unseres Verteilers wissen, sind wir seit dem IPO Investoren der von Steven Dean geführten Artemis Gold. Wer darüber nachdenkt bereits jetzt Gewinne mitzunehmen, sollte die vor kurzem aktualisierte, vorläufige Machbarkeitsstudie lesen. Wir werden diese hier kommentieren, um das signifikante Performancepotential zu zeigen, das selbst vom aktuellen Kursniveau aus noch möglich ist.

Kernbotschaften der News Release
1. Reduktion des notwendigen Kapitals um $592M
2. Kürzere Amortisationszeit und höherer interner Zinsfuß
3. Bessere Recoveries von Gold & Silber durch metallurgische Optimierung
4. Gesamtproduktionskosten pro Unze von $668 mit 248.000 Unzen Jahresproduktion

Nächste Schritte in den nächsten 12-18 Monaten
1. Neuer NI43-101 Technical Report
2. Veröffentlichung neuer Machbarkeitsstudie
3. Arbeit an der finalen Zulassung des Projekts, um mit der Konstruktion zu beginnen
4. Arrangieren des erforderlichen Eigen- und Fremdkapitals mit Banken
5. Beginn der Konstruktion der Mine im 2.Quartal 2022

Fazit: Der Aktienkurs von Artemis Gold kann noch viel weiter steigen als es sich viele Marktteilnehmer aktuell vorstellen können. Das Blackwater-Projekt weißt exzellente Charakteristika auf, um überproportional von weiter steigenden Goldpreisen zu profitieren.

Selbst bei einem Goldpreis von „nur“ $2.050 hat das Projekt einen heutigen Barwert von $3,8 Milliarden. Das entspricht bei aktuell 122 Millionen ausstehenden Aktien einem möglichen Aktienkurs von $31. Artemis Gold ist daher für uns ein Buy-and-Hold Investment, um sowohl von der Management Excellence sowie von weiter steigenden Goldpreisen überproportional zu profitieren. Wir verkaufen erst, wenn Steven Dean und sein Team verkaufen.

Melden Sie sich in unserem Private Placement Verteiler an, um frühzeitig sowohl über Private Placements als auch attraktive Investmentchancen am „open-market“ informiert zu sein.

englische Version